Tag 10: Rückkehr nach Deutschland

Der letzte Tag! Schon vor dem Frühstück wurde angefangen, den Platz sauber zu machen und beim Frühstück bemerkte jeder die bedrückte Stimmung der Kinder und des Teams! Trotz allem mussten noch die Kinderzelte abgebaut und der Platz auf Vordermann gebracht werden. Zu Mittag gab es dann noch die Reste vom Galaabend.

In der Abschlussrunde wurden noch ein paar populäre Lieder aus diesem Jahr gesungen: „Auf einem Baum ein Kuckuck“, „Ein Herz für Kinder“ und „Ein Lied, zwei, drei, vier, …“ … Als es dann zum Bus ging, liefen schon die ein oder anderen Tränen – trotzdem waren die meisten dann froh, als sie endlich wieder zu Hause waren.

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle, die das Lager in dieser Form möglich gemacht haben! Darunter: die Lagerleitung, die Gruppenleiter, das Küchenteam, die Helfer, der Fahrer, der Materialwart, die Spieleleitung, Firmen und Privatpersonen, die dem Zeltlager Spenden zukommen ließen; Eltern, die Essen gespendet haben; Eltern, die die Kinder gefahren haben; Eltern, die ihre Kinder ins Lager geschickt haben; der Pfarrer, der Gemeindereferent, der Wettergott ;), die Überfäller, der Platzwart, der Busfahrer, und und und… DANKESCHÖN und bis zum nächsten Jahr beziehungsweise bis zum Nachtreffen!

Ein Gedanke zu „Tag 10: Rückkehr nach Deutschland

  1. Anke Eckhardt-Würz Antworten

    Der DANK gilt euch!!!!!
    Allen, die das Kinderzeltlager möglich gemacht haben mit vielen tollen Aktionen,Ideen,Spielen,Speis und Trank und,und ,und ….ein ganz dickes Dankeschön!
    Ihr ermöglicht unseren Kindern eine Zeit, die ewig in der Erinnerung bleibt.
    Anke Eckhardt-Würz und Kai Würz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.